Die Geschichte unserer Firma

beginnt am 30. Juni 1878, als Hermann Julius Dietel von
der Lehrschmiede der Königlichen Thierarzneischule zu Dresden sein Befähigungs-
zeugnis als Hufbeschlagschmied erhält. Und das sind die danach folgenden Meilensteine:

1881




1909


1919




1951





1978






1987









Gewerbeanmeldung einer Schmiede durch Hermann J.
Dietel beim Gemeindevorstand der Stadt Greiz. Haupt-
bereiche laut damaligem Firmenschild: Hufbeschlag und Wagenbau.

Ernennung Hermann Dietels zum Hofschmiedemeister des
Fürstentums Reuß Ä.L. durch den Erbprinzen Reuß J.L.

Geschäftsübernahme durch Schmiedemeister Otto Dietel.
Neben typischen Schmiedehandwerksarbeiten wird die
Anfertigung und Montage von Aufbauten für LKW`s und
LKW-Anhänger zum neuen Geschäftsbereich.

Schmiedemeister Ulrich Dietel übernimmt die Geschäfts-
leitung. Viele Privatkunden, dazu die Komplettfertigung
von PKW-Anhängern. Umfassende Spezialisierung auf
Neuanfertigung und Reparatur von Blattfedern für LKW
und PKW aller Typen.

Werner Dietel, Schmiedemeister, wird neuer Firmenchef.
Neben der weiterhin laufenden Produktion von Fahrzeug-
federn sowie Aufträgen von Privatkundschaft erfolgt die
Anfertigung von Kleinserien von Montageteilen für Unter-
nehmen aus dem Elektroanlagenbau sowie von Trans-
portgeräten für den Groß- und Einzelhandel.

Schlossermeister Thomas Dietel übernimmt nach dem
plötzlichen Tod von Werner Dietel die Firma und ist bis
heute deren Geschäftsführer. Entwicklung zu einem
modernen, leistungsfähigen Handwerksunternehmen mit
Privatkunden, Kunden aus Handwerk und Industrie sowie
von kommunalen und kirchlichen Einrichtungen.
Über unser heutiges Leistungsangebot können Sie sich
unter Leistungen informieren.